eBay Deutschland setzt 400 von 1000 Mitarbeitern vor die Türe

1. Oktober 2009 | by TechFieber.de

Ebay Explained 2006 (KLCC) by liewcf.

Wie schrieben wir erst heute Morgen? Die Zeiten sind hart für das Internet-Auktions- und E-Commerce-Haus eBay. Nicht zu vergessen die eBay-Mitarbeiter. Denn die trifft es jetzt ganz besonders hart: Soeben läuft hier über den Ticker, dass die Web-Auktions-Plattform an seinem einzigen deutschen Standort in Dreilinden bei Berlin 400 der 1.000 Stellen kappt. Der Jobabbau sei „notwendig, um wettbewerbsfähig zu bleiben“, sagte ein eBay-Sprecher gegenüber der Nachrichtenagentur DPA.

Deutschland war bislang nach eBay USA der zweitgrößte Markt für den Web-Handelspionier. Ein Teil der Kundenbetreuung soll jetzt in die irische Hauptstadt Dublin verlagert werden.

Rundum sind die Zeiten nicht einfach für das Online-Auktionshaus aus San Jose, dem die Konkurrenz – namentlich Amazon – im Nacken sitzt und immer mehr Händler mit attraktiven Alternativ-Seller-Plattformen samt gutem Kundendienst abwirbt.

Daher will der sinkende eBay-Star nun ab Oktober Top-Verkäufer mit einem eigenen “Siegel” auszeichnen, um besonders gute Händler binden zu können.

Ob das hilft, ist äußerst fraglich, denn eBay hat Tausende von Händlern über Jahre mit überhöhten Gebühren und unsinnigen Regelungen gepiesackt.

Zudem existieren in der eBay-Community mit dem Bewertungssystem und dem strengen Powerseller-Programm mit verschiedenen Stufen ja bereits “Gütesiegel” – gute Händler erkennt man bereits heute an ihrem Feedback und der Powerseller-Marke.

Zusätzlich hinterlässt die anhaltende Weltwirtschaftskrise bei eBay tiefe Spuren. Im April wies das Unternehmen das zweite Quartal in Folge einen deutlich rückläufigen Gewinn aus. Ganz besonders schwach entwickelt sich bei eBay mittlerweile das Kerngeschäft der Marktplätze (darunter eben die eBay-Hauptplattform sowie die E-Commerce-Ableger Shopping.com und StubHub) mit einem Umsatzminus von 18 Prozent auf 1,2 Milliarden Dollar.

Zum Thema:

[Photo: Liew CF]

Mehr bei TechFieber zum Thema:

Comment (1)

  1. […] Dieser Eintrag wurde auf Twitter von mediaSkop erwähnt. mediaSkop sagte: RT @techfieber: eBay Deutschland setzt 400 von 1000 Mitarbeiter vor die Türe http://bit.ly/2j6gG3 […]

Antwort schreiben