Offline: Google Mail zickt wieder, Millionen Nutzer aus E-Mail ausgeschlossen

25. September 2009 | by TechFieber.de

Push Gmail by you.

G-Pannen ohne Ende – schon wieder Millionen von Nutzer aus Gmail-E-Mail-Account ausgeschlossen: Laut dem Internet-Konzern aus Mountain View konnte gestern „ein Teil der Nutzer“ aufgrund einer technischen Panne nicht auf die webbasierte Version des E-Mail-Dienstes von Google Mail zugreifen. Auch wir hatten über eine gute halbe Stunde gestern Nachmittag keinen Zugang zu Gmail-E-Mail-Konten. Derzeit will man laut Google an der Lösung des Problems arbeiten – sprich mit weiteren Pannen ist zu rechnen.

Laut dem Web-Riesen sei von der Panne nur die Web-Benutzeroberfläche betroffen. Über E-Mail-Zusatzprogramme, sprich lokale E-Mail-Clients, sei der Zugriff aus Gmail-Mitteilungen allerdings nach wie vor problemlos möglich.

In den letzten Monaten wird Google Mail immer unzuverlässiger: Die letzte Panne der Internet-Bedienoberfläche liegt erst drei Wochen zurück. Zuvor knickte der Gratis-E-Mail-Dienst immer wieder ein, weltweite Störungen gab es Anfang Mai, Anfang März und im Februar– der Google-E-Mail-Service war für tausende Nutzer teilweise über Stunden nicht erreichbar.

Kurz zuvor kam es zu einer peinlichen Panne, als bei Google abgelegte Dokumente (Google Docs) versehentlich offen zugänglich im Netz verfügbar waren.

ComScore zufolge nutzen weltweit mehr als 113 Millionen Menschen den Gratis-E-Mail-Dienst von Google.

Mehr bei TechFieber zum Thema:

Antwort schreiben