Social Networks: MySpace macht auf Entertainment – baut Video-Angebot aus

22. September 2009 | by Alex Reiger

Screenshot-pearl-jam-myspace by you.

MySpace kann nicht mehr mit Facebook.com mithalten – und greift jetzt Youtube an: Das strauchelnde Sozial-Netzwerk MySpace soll zur Entertainment-Plattform mutieren: Geht es nach dem oberste Chef der News Corp., dem umstrittenen Rupert Murdoch, wird das hauseigene Social Network sukzessive zur Unterhaltungsseite ausgebaut.

Erster Akt dieser Initiative: Das Digital-Video-Angebot auf MySpace soll massiv ausgebaut werden, wofür eine weitreichende Kooperation mit dem Youtube-Konkurrenten Hulu geplant ist. Das Video-Portal-Joint-Venture Hulu gehört dem US-TV-Network NBC und der News Corp.

Zudem sollem bei dem in der Nutzergunst weit hinter dem Social-Networking-Branchenprimus Facebook.com abgeschlagenen MySpace-Netzwerk künftig mehr Kino-Blockbuster, TV-Filme und Musik-Videos zugänglich gemacht werden.

Auch im Bereich Musik gibt MySpace mächtig Gas: So feierte etwa letzte Woche das neueste Album der US-Rockband Pearl Jam namens “Backspacer” sein Debüt nicht im guten alten Plattenladen um die Ecke, sondern beim Social Network MySpace im Internet.

MySpace zählt rund 70 Millionen User und verliert seit Monaten massiv an Besucherzahlen – immer mehr Sozial-Netzwerker wandern zum Branchenprimus Facebook.com ab. Der Weltmarktführer Facebook.com knackte letzte Woche die 300 Millionen Nutzer-Grenze.

[Link]

Mehr bei TechFieber zum Thema: social networking

Antwort schreiben