[Update] Internet-Werbung: Google ködert Anzeigenkunden mit Auktionsplattform

18. September 2009 | by Alex Reiger

google HQ Headquarter by you.Google pusht Bannerwerbung mit Doubleclick Ad Exchange: Der kalifornische Internet-Riese lanciert eine Initiative, um sein Geschäft mit Internet-Werbung anzukurbeln. Der Konzern aus Mountain View startet eine Web-Auktionsplattform, über die Werbeflächen in Echtzeit auf den verschiedensten Websites gebucht werden können.

Das „Werber-eBay“ für Google-Ads basiert laut „Financial Times Deutschland“ auf der Technik der Google-Web-Werbe-Tochter Doubleclick. Um das Geschäft mit Banner-Werbung zu forcieren, kaufte Google vor zwei Jahren den Online-Reklame-Riesen Doubleclick für gut drei Milliarden Dollar.

Vor allem setzt Google darauf, über die Ad-Auktionsplattform auch andere – sprich rivalisierende – Online-Anzeigenfirmen und -Vermarkter und die von diesen Unternehmen vermarkteten Websites in die Auktions-Initiative zu integrieren. Denn: Je mehr Websites über die Plattform erreichbar sind, desto attraktiver wird diese schließlich für Werbungtreibende.

Das neue Google-Angebot könnte insbesondere auch für die Massen Mini-Internet-Publisher ansprechen, deren Reichweite zu gering ist, um selbst Anzeigen verkaufen zu können.

Google behält einen gewissen Prozentsatz von jeder Auktion ein.

[Update] Hier noch ein Google-Video, das die „Doubleclick Ad Exchange“-Plattform besser erklärt.

[Link]

Mehr bei TechFieber zum Thema:

Comment (1)

  1. […] Dieser Eintrag wurde auf Twitter von Christian Junius, Christian Junius, Werbebanner, Werbeträgerund anderenerwähnt. Werbeträger sagte: Internet-Werbung: Google ködert Anzeigenkunden mit Auktionsplattform. http://bit.ly/oCLYE […]

Antwort schreiben