Google-News-Rivale: Nachrichten.de geht online

17. September 2009 | by Reah

screenshot-nachrichten_de by you.

Endlich ist es soweit. Nach mehrwöchiger Beta-Testphase ist das in der Branche mit Spannung  erwartete News-Portal Nachrichten.de des Burda-Verlags jetzt online.

Der vollautomatische Nachrichten-Aggregator, der optisch äußerst bieder daherkommt, bereitet über 400 journalistische Newsquellen auf  (von Stern.de, Spiegel Online über den „Böblinger Boten“ natürlich auch das verlagseigene Web-Angebot von Focus Online) und liefert zum Starttag fast fünf Millionen „Live“-Meldungen, wie die Status-Anzeige am Seitenkopf verrät.

Auf dem Nachrichtenportal ohne Journalisten und Redakteure werden verschiedene Info-Quellen zu Top-Meldungen gebündelt. Haupteinnahmequelle des „Nachrichtenautomats“ sind Anzeigen, die Erlöse teilt sich Burda mit den teilnehmenden Verlagen.

Mehr Info und offizielle Pressemitteilung nach dem Seitenwechsel.

*** techPR / press release – 17.09.2009 Intelligente Nachrichtenrecherche mit nachrichten.de

München – TOMORROW FOCUS Technologies und neofonie setzen Meilenstein im Bereich der vollautomatisierten Nachrichtenportale

TOMORROW FOCUS Technologies, ein führender Technik- und Kreativ-Dienstleister im Medienbereich, hat zusammen mit dem Suchmaschinen- und Webportal-Spezialist neofonie das erste vollautomatisierte Nachrichtenportal entwickelt, das inhaltlich zusammengehörige Meldungen erkennt und zu Nachrichten aggregiert. Nachrichten.de, ein Angebot der TOMORROW FOCUS Portal GmbH, ermöglicht eine themenbasierte Recherche auf Basis der historischen Entwicklung eines Nachrichtenthemas.

Wie bei redaktionell betriebenen Websites werden Nachrichten und Meldungen auf dem Nachrichten-Aggregator ohne qualitative Einschränkungen in vertrauten Ressorts angezeigt. Zur Zusammenfassung der verschiedenen Meldungen zu einer Nachricht bedient sich die Suchmaschine modernster Cluster-Technologien wie dem Topic Detection and Tracking (TDT). Ähnliche Meldungen werden auch bei unterschiedlichem Wortlaut als inhaltlich identisch erkannt und der entsprechenden Nachricht zugeordnet. Zusätzlich zu den aktuellen Meldungen können sich nachrichten.de-Nutzer über eine konfigurierbare Suche, die mit der hochentwickelten Lösungsfamilie neofonie search umgesetzt wurde, Nachrichten anzeigen lassen – gefiltert nach Quellen, Rubriken und dem Erscheinungszeitraum. Das Archiv sammelt fortlaufend alle Meldungen und bietet mit ca. 4,8 Millionen Meldungen und 1,1 Millionen Nachrichten eine umfangreiche Informationsbasis. Ein Ticker ermöglicht zudem, die automatische Bildung von Nachrichtenschwerpunkten live mitzuverfolgen.

Die von neofonie und TOMORROW FOCUS verwendeten Technologien ermöglichen höchste Geschwindigkeiten beim Durchlaufen der Top-Quellen durch die Prozesskette. Innerhalb der Prozesskette werden die Nachrichten so aufbereitet, dass sie unter Einsatz von neofonies Suchkomponenten und einer speziell für dieses Projekt entwickelten Business Logic effizient über eine Java-basierte API verfügbar sind.

Die TOMORROW FOCUS Technologies GmbH setzt mit dem Einsatz von Java 6, Spring MVC und Maven Maßstäbe für eine zeitgemäße und nachhaltige Webentwicklung. Die von dem Kreativteam der TFT konzipierte, nutzerfreundliche Oberfläche bedient sich einer modernen Javascript- und AJAX-Technologie auf Basis des JQuery-Frameworks. Damit wird konsequent die hohe Leistungsfähigkeit der Endgeräte mit genutzt. „Mit der Entwicklung von nachrichten.de setzt die TOMORROW FOCUS Technologies konsequent ihre Strategie fort, für ihre Kunden die Automatisierung im Web – und damit den kommerziellen Erfolg – deutlich zu steigern“, so Siegfried Kunz, Geschäftsführer TOMORROW FOCUS Technologies.

„Schon mit Paperball, der ersten deutschen Nachrichtensuchmaschine, haben wir unsere Kompetenz im Bereich der News-Suche unter Beweis gestellt. Dank unserer F&E-Abteilung haben wir mit neofonie search heute eine Plattform, die uns auch gegenüber den Global Playern im Suchmaschinenmarkt bestehen lässt“, so Helmut Hoffer von Ankershoffen, einer der Gründer und Geschäftsführer der neofonie GmbH.

Über TOMORROW FOCUS Technologies

Die TOMORROW FOCUS Technologies GmbH (TFT) positioniert sich als Technik- und Kreativdienstleister für webbasierte IT-Lösungen. Die TFT steht für Web Business Performance und sorgt mit ihrem Lösungs- und Dienstleistungsportfolio sowohl in technischer als auch in kommerzieller Hinsicht für den Erfolg ihrer Kunden im Web. TOMORROW FOCUS Technologies (TFT) ist eine 100%-Tochtergesellschaft der TOMORROW FOCUS AG, einer der führenden börsennotierten Internet-Medienkonzerne Deutschlands mit dem Hauptaktionär Hubert Burda Media.

Über neofonie

Die neofonie Technologieentwicklung und Informationsmanagement GmbH gehört zu den führenden Anbietern innovativer Technologien und konvergenter Anwendungen, spezialisiert auf die Bereiche Suche, Social Media und mobile Applikationen. Als IT-Full-Service-Dienstleister begleitet neofonie ihre Kunden von der Projektidee bis zur -realisation und bietet in einem integrierten und effizienten Produktions- und Qualitäts-managementprozess maßgeschneiderte Technologie- und Kommunikationslösungen aus einer Hand. Das 1998 gegründete, inhabergeführte Unternehmen beschäftigt heute 170 Mitarbeiter am Standort Berlin-Mitte.

Mehr bei TechFieber zum Thema:

Antwort schreiben