Motorola: Revival mit dem Android-Handy CLIQ Smartphone

11. September 2009 | by TechFieber.de

Motorola CLIQ _ by you.

Der strauchelnde amerikanische Mobilfunk-Riese Motorola hat beim „Mobilize“-Event der Kollegen von GigaOM in San Francisco heute das lange erwartete Android-Handy CLIQ vorgestellt. Das Slider-Handy mit ausziehbarer QWERTZ-Tastatur, das doch schwer an ein etwas zu dick geratenes Apple iPhone erinnert, wird zunächst exklusiv bei der US-Tochter der Telekom, T-Mobile USA, angeboten.

Interessant: Das Motorola Cliq kommt mit dem Google-Web-Browser Chrome und Integration der Sozial-Netzwerke Facebook und MySpace und kann zudem auch Twitter nutzen. Technisches Herzstück des Cliq ist die auf dem Google-Mobil-Betriebssystem Android basierende Software Motoblur.

Laut Motorola-Chef Sanjay Jha sei der Erfolg des Cliq entscheidend für die Erholung des Unternehmens – auch Analysten warnen, dass das gemeinsam mit Google entwickelte Android-Telefon die letzte Chance für Motorola sein könnte, die höchstdefizitäre Handy-Sparte wieder in die Profit-Zone führen zu können.

Der amerikanische Mobilfunk-Gigant ist durch die wachsende Konkurrenz seitens von Rivalen wie Apple (iPhone) und RIM (Blackberry) in den letzte Jahren massiv unter Druck geraten. Im 2. Quartal 2009 hat die Zahl der abgesetzen Mobiltelefone bei Motorola mit 14,8 Millionen verkauften Handys praktisch halbiert.

Die einstige Nummer zwei der weltweite Handy-Branche kann heute gerade noch einen Marktanteil von 5,5 Prozent verbuchen.

Motorola Cliq Android  Handy Smartphone

Mehr bei TechFieber zum Thema:

Comment (1)

Antwort schreiben