Internet-News: DPA will auf User Generated Content setzen

9. September 2009 | by TechFieber.de

DPA -screenshot_large by you.

Die gute alte Nachrichtenagentur-Tante DPA macht auf Web2.0 und will sich laut ihrem neuen Chef Wolfgang Büchner, der Anfang 2010 die DPA-Chefredaktion übernimmt, zunehmend für nutzergenerierte Inhalte („User Generated Content“) öffnen. Außerdem sollen Konsumenten direkt mit der DPA in Kontakt treten können.

„Wenn die Leute, die mit DPA-Material konfrontiert werden, mit uns in Kontakt treten wollen, dann können sie das auch direkt, das müssen sie nicht nur über unsere Kunden. Diese Türen werden und müssen wir aufmachen“, so Büchner bei einer Medienkonferenz am Rande der IFA.

Die DPA und nutzergenerierte Inhalte? Sprich Amateur-Nachrichten und -Videos von Bürgerjournalisten bei einer Nachrichtenagentur, die quasi jedes ernstzunehmende Medium in Deutschland beliefert? Schwer vorstellbar, aber lassen wir uns mal überraschen, was Wolfgang Büchner dazu in der Pipeline hat.

[Link]

__________________________

Zurück zum IFA-Special bei TechFieber.

Mehr bei TechFieber zum Thema: , , , , , ,

Antwort schreiben