GoGirl: Portables Damen-Miniklo für flexibles Urinieren

8. September 2009 | by Silvia Kling

Go Girl by you.

Eigentlich dachte ich, so ein faltbares Mini-WC für die kleinen Dringlichkeiten unterwegs gibt es nur für die lieben Kleinen, die ja immer dann müssen, wenn’s garantiert äußerst ungelegen ist. Aber ein mobiles Damenklo? Waschbar und in Pink? Das man einrollen und mehrfach verwenden kann?

Ehrlich, wenn man sich’s nach dem ersten Grinsen ernsthaft überlegt, dann hat das doch was. Ein „Female urination device“ (FUD), wie das ganz eindrücklich auf Englisch heißt, wer würde sich nicht danach reißen, wenn er, äh sie, beim Justin-Timberlake-Konzert oder dem Oktoberfest mal wieder in der matschigen Schlange vor hygienisch unansprechenden Dixi-Toiletten feststeckt. Und so dringend muss.

GoGirl heißt der Silikon-Begleiter, der Frauen hilft, dem natürlichen Bedürfnis allenorts flexibel nachzukommen. Dezent und elegant. Und sogar im Stehen. Für perfekte Zielgenauigkeit kann dann auch noch entsprechende Unterwäsche sorgen, die es als Zubehör gibt.

Go for it, girls!

[via]

Mehr bei TechFieber zum Thema: , , , , , , , , ,

Kommentare (2)

  1. Melitta says:

    Hallo Silvia, das ist ja eine tolle Erfindung das koennte ich gut gebrauchen.

  2. M. Jordan says:

    Finde die Idee sehr gut, dazu passt auch die Schweizer Erfindung : WC-Brille mit Lüftung.

Antwort schreiben