[IFA] StudiVZ macht Mobil – Handy-Services weiter ausgebaut

4. September 2009 | by TechFieber.de

StudiVZ CEO Chef Markus Berger de Leon

Der führende deutsche Social Networking-Anbieter VZ-Netzwerke baut seinen Service für Mobil-Telefone weiter aus: Wie der Firmenchef Markus Berger de Leon (Foto oben) gestern auf der IFA ankündigte sind schülerVZ, studiVZ und meinVZ jetzt auch über das RIM-Smartphones Blackberry, Android-basierte Handys und das neue Nokia-Flaggschiff Multimedia-Handy Nokia N97 erreichbar

Mehr Info und Pressemitteilung nach dem Seitenwechsel.

Berlin (ots) – Pünktlich zum Startschuss der IFA gibt es für alle VZ-Nutzer neue Applikationen für weitere Handys. Die 15 Millionen VZ-Mitglieder können zukünftig auf den mobilen Telefonen von Blackberry sowie dem Nokia-Klassiker N97 und allen Handys mit einem Android-Betriebssystem ihr VZ-Netzwerk optimal nutzen. Darüber hinaus kann sich jeder Nutzer – egal von welchem Handy – auch über das Mobil-Portal http://m.schuelervz.net, http://m.studivz.net und http://m.meinvz.net mit seinen Freunden, Kollegen und Bekannten austauschen und hat direkten Zugriff auf alle Informationen, Nachrichten, Profile, Fotos und den Buschfunk. Dieser Service wird bereits täglich von 2 Millionen Mitgliedern genutzt.

Zusätzlich bieten die VZ-Netzwerke zusammen mit Vodafone ihren Kunden einen ganz besonderen Service: Updates über neue Nachrichten, „Gruschler“ und neue Freundschaftseinladungen können die VZ-Mitglieder ab dem 15. September per SMS erhalten. Dieser Service und alle Status-Updates, die per SMS an den VZ-Shortcode 54000 geschickt werden, sind bis zum 31. Dezember 2009 komplett kostenlos für alle Vodafone-Kunden.

Markus Berger-de León, Geschäftsführer VZ-Netwerke: „Mit den neuen mobilen Angeboten können unsere Nutzer jetzt jederzeit vom Handy aus ihr VZ-Netzwerk mit allen Neuigkeiten aus schülerVZ, studiVZ oder meinVZ abrufen. Damit passen wir uns den Bedürfnissen unserer 15 Millionen Nutzer noch stärker an, die nicht nur vor dem Computer, sondern überall schnell und einfach ihr Netzwerk besuchen möchten.“

Über die VZ-Netzwerke

Die VZ-Netzwerke verfügen mit schülerVZ ( www.schuelerVZ.net ), studiVZ ( www.studiVZ.net ) und meinVZ ( www.meinVZ.net ) über Onlinenetzwerke für alle Internetnutzer ab 12 Jahren. 15 Millionen Mitglieder sind bereits in den VZ-Netzwerken registriert, um sich online aktiv auszutauschen und mit Freunden, Kollegen und Bekannten in Kontakt zu bleiben. Jeden Tag werden mehr als 1 Million Fotos hochgeladen und 9 Millionen Nachrichten an Freunde, Kollegen und Bekannte versendet. Das Unternehmen VZ-Netzwerke (ursprünglich studiVZ Ltd.) wurde im Oktober 2005 gegründet und gehört seit Januar 2007 zur Verlagsgruppe Georg von Holtzbrinck. Das Unternehmen hat seinen Sitz in Berlin. CEO der VZ-Netzwerke ist seit März 2009 Markus Berger-de León.

__________________________

Zurück zum IFA-Special bei TechFieber.

Mehr bei TechFieber zum Thema:

Antwort schreiben