Nokia Flatrate-Musikdienst „Comes with Music“: USA-Start verschoben

1. September 2009 | by TechFieber.de

nokia-Comes_with_music-handy-mp3 by you.

Rückschlag für den finnischen Handy-Riesen: Nokia muss den Start seines Online-Musikdienstes „Comes with Music“ in den USA verschieben.  Der Apple-iTunes-Konkurrent soll erst im Jahr 2010 in den Staaten an den Start gehen, berichtet das Magazin „Forbes“.

Der Nokia-Musikdienst startete vergangenen Oktober in Großbritannien – was als Testlauf für den Launch in den USA, dem unumstritten wichtigsten Markt für mobile Services, zu verstehen ist. Bislang blieb „Comes with Music“ in Großbritannien deutlich hinter den Erwartungen zurück.

Neun andere Länder sollten auf den UK-Musik-Shop folgen – darunter auch Deutschland, wo „Comes with Music“ Anfang Mai an den Start gehen sollte. Wie gut (oder schlecht?) der Dienst bislang hierzulande läuft, ist nicht bekannt. Es ist jedoch zu erwarten, dass sich Nokia morgen bei der Nokia World in Stuttgart diesbezüglich äußern wird – von wo wir live berichten.

Beim Musik-Flatrate-Angebot „Comes with Music“ können Online-Musik-Fans auf mehr als fünf Millionen Titel aus dem „Comes with Music“-Nokia-Store  zugreifen – auch von unterwegs aus und per (Nokia-)Handy versteht sich.

Seit Mai bietet Nokias Online-Shop Mobiltelefone an, mit denen die Flatrate exklusiv nutzbar ist. Darunter sind etwa das Nokia 5800 XpressMusic, das 5630 XpressMusic, das N95 mit 8GB und und das Nokia N79.

Das Flatrate-Angebot wird hierzulande auch über den Partner Mobilcom-debitel vertrieben.

[Link]

Zum Thema:

Mehr bei TechFieber zum Thema: , , , , , , ,

Antwort schreiben