Twitter für Couch Potatoes: IBM soll Fernbedienung entwickeln, die twittern kann

28. August 2009 | by Silvia Kling

Couch Potato by Banalities.
Es sieht ganz danach aus, als arbeite „Big Blue“ alias IBM an der Entwicklung einer per Internet-vernetzten Universal-Fernbedienung, die unter anderem auch twittern kann – der Traum einer jeden websurfenden „Couch Potato“, würde ich sagen.

Den Kollegen von BaltTech zufolge hat der IT-Dinosaurier IBM ein entsprechendes Patent schon im vergangenen Jahr bei der US-Patentbehörde USPTO eingereicht.

Die Idee hört sich durchaus verlockend an – und könnte eine Killer-App sein für Social Networks. Stellt euch doch mal vor, ihr schaltet abends auf dem Canapé lümmelnd die Glotze ein und Freunde aus eurem Netzwerk können sehen, was ihr gerade anschaut und man kann dann gemeinsam über das laufende Programm zwitschern.

Wie war das noch mal mit den mega-vernetzten Dauerglotzern, die parallel Fernsehschauen und im Web surfen und die immer wieder in schlauen Studien auftauchen? Die IBM-Twitter-Fernbedienung wäre das perfekte Gadget für diese Hardcore-Info-Netz-Entertainment-Junkies.

Rundum also nicht ganz so schlecht die Idee, oder was mein Ihr?

Zum Thema:

[Photo: Banalities/cc]

Mehr bei TechFieber zum Thema: , , , , , , , ,

Antwort schreiben