Medienkrise: Werbeflaute bei RTL – nun wird gespart

27. August 2009 | by Reah

DSDS_RTL_screenshot_benny-tv by you.

Großes Wehklagen beim Fernseh-Quoten-King RTL in Köln: Im ersten Halbjahr 2009 ist der Umsatz von 2,86 im Vorjahreszeitraum 2008 auf nun unter 2,6 Milliarden Euro abgesackt. Schuld sei scheinbar die Werbeflaute – und natürlich nicht das fragwürdige Programm.

Rundum hat der Vorstandschef der RTL Group, Gerhard Zeiler dieser Tage wenig Grund optimistisch zu sein. Jetzt versucht Europas größter Fernsehkonzern mit einem rigiden Sparkurs gegenzusteuern.

[Link] [Screenshot RTL.de]

Mehr bei TechFieber zum Thema: , , , , ,

Antwort schreiben