Nix da mit Maemo: Nokia dementiert Berichte über Symbian-Ausstieg

12. August 2009 | by Alex Reiger

Nokia rumored to be kicking Symbian OS to the curb, moving in with Maemo

Der oberste Maemo-Marketing-Guru bei Nokia, Peter Schneider, hat soeben via Twitter Medienberichte dementiert, denen zufolge sich Nokia vom Handy-OS Symbian verabschieden soll und künftig bei teuren Smartphones auf das Handheld-Betriebssystem Maemo setzen wird.

„No, Nokia is not replacing Symbian with Maemo. Symbian and Maemo will continue to coexist.“ So much for intrigue, and romance“, stellt Schneider via Twitter klar.

Der finnische Handy-Hersteller Nokia soll laut der “FTD” von gestern künftig seine Highend-Handys mit dem auf Linux basierenden Mobil-Betriebssystem Maemo statt der über Jahre gehegten und mitentwickelten Handy-Software Symbian ausstatten.

Nur durch diesen Schritt sehe man beim weltgrößten Hersteller von Mobiltelefonen Chancen, mit der drückenden Smartphone-Konkurrenz, namentlich Apple iPhone und Blackberry (RIM), mithalten zu können, so die Zeitung, die weiter in Berufuung auf Insiderkreise berichtet, dass schon in den nächsten Wochen das erste Maemo-Smartphone von Nokia auf den Markt kommen soll.

Zum Thema:

[Via]

Mehr bei TechFieber zum Thema:

Antwort schreiben