Elektro-Autos: Tesla macht Profit

8. August 2009 | by TechFieber.de

Tesla-showfloor-MotorShowNetwork-NAIAS-mix-10058 by MotorShowNetwork.

Premiere beim Öko-Sportwagenbauer Tesla: Erstmals in der Firmengeschichte schreibt der Elektro-Car-Pionier aus dem Silicon Valley schwarze Zahlen.

Die E-Flitzer-Spezialisten mit Hauptsitz in San Carlos machten bekannt, dass das sechs Jahre alte Unternehmen der Krise zum Trotz vergangenen Monat 20 Millionen Dollar Umsatz und eine Million Dollar Gewinn erwirtschaften konnte.

Das freut nicht nur den Tesla-Chef Elon Musk, der dieses positive Ergebnis als „signifikanten Meilenstein“ bezeichnete, sondern auch amerikanische „Clean Car“-Lobbyisten wie Paul Scott von „Plug In America“, die jubeln, dass es nun endlich eine „profitable Elektro-Auto-Firma gäbe, die mit konventionellen Autobauern konkurrieren“ könne.

In Detroit wird man das keinesfalls gerne hören.

Die E-Roadster-Firma Tesla, an der seit Mai auch die Daimler AG mit zehn Prozent beteiligt ist, konnte im Juli 2009 die Rekordzahl von 109 Fahrzeugen ausliefern.

Die Plugin-E-Sportwagen von Tesla kosten um die 109.000 Dollar. Pro Stück, versteht sich.

Zum Thema:

Mehr bei TechFieber zum Thema: , , , , , , , , ,

Comment (1)

Antwort schreiben