Sega Pekoppa Robot Pflanze

5. August 2009 | by Fritz Effenberger

Klar. Robohunde hat doch jetzt jeder (und seine Oma), also muss etwas Neues her. Zum Glück überwindet die japanische Firma Sega mühelos die Grenzen der Vorstellung und bringt uns die Robo-Pflanze Pekoppa. Muss man weder düngen noch giessen. Nur drei AA-Batterien müssen in den Topf. Dann kann man abends, wenn man müde von der Arbeit kommt, noch ein wenig mit seiner Pflanze sprechen. Die hört dann aufmerksam zu und wedelt verständnisvoll mit den Blättern, dank integrierter modernster Technologie.

Ich persönlich halte das natürlich für ausgesprochen bescheuert, aber was weiss ich denn schon von Robo-Pflanzen und ihrem emotionalen Wert? 18 Robodollars bei Thinkgeek.

[Link]

Mehr bei TechFieber zum Thema: , ,

Antwort schreiben