Windows 7 Produktaktivierung bereits gecrackt

30. Juli 2009 | by Fritz Effenberger

Rechtzeitig vor der Erstveröffentlichung kommt aus China die Kunde, dass ein Master-Key für Windows 7 Ultimate für die einschlägigen Kreise zur Verfügung steht. Es handelt sich wohl um einen Key aus dem Lenovo OEM Programm, der aber auf alle Windows 7 Ultimate Ausgaben des Planeten angewendet werden kann. Die Microsoft Genuine Advantage Copy Protection ist damit ausgehebelt, und das, obwohl Microsoft mit Windows 7 besondere Anstrengungen gegen „Piraterie“ unternehmen wollte.

Aber mal langsam: Was, wenn der Windows-Key eines Tages wirklich nicht mehr zu cracken ist? Müssten dann alle armen Leute auf Linux ausweichen? Würde dann nicht der Marktanteil des freien und offenen Betriebssystems explosiv nach oben schnellen? Wäre das den Konzernherren in Redmond etwa lieber? Ich bezweifle das.

[Link]

Mehr bei TechFieber zum Thema: ,

Comment (1)

  1. CrackHead says:

    Wenn eines Tages der Windowsschlüssel nicht mehr geknackt werden kann,währe daseinGeistiges Armutszeugniss für die menschliche Zivilisation.
    Dann müssten wir vermutlich anfangen Computer zu entwikeln die das für uns machen .
    DeepBlue lässt grüssen.

Antwort schreiben