Krisentrotzer: IBM plant Neueinstellungen und gar Gehaltserhöhungen für 2/3 aller Angestellten

27. Juli 2009 | by Alex Reiger

Mplanet - Keynote - Sam Palmisano, IBM by hyku.

Gute Nachrichten von IBM: Dem amerikanischen IT-Riesen kann die weltweite Krise scheinbar nichts anhaben: Nicht nur stellt das Unternehmen weiterhin Arbeitskräfte ein, zudem können sich rund zwei Drittel der weltweit  knapp 400.000 IBM-Angestellten auf mehr Geld freuen, wie IBM-Chef Samuel J. Palmisano heute in einem Wiwo-Interview versichert.

„Trotz der wirtschaftlichen Schwierigkeiten halten wir unser Bonusprogramm aufrecht – und zwar in einer Größenordnung, die vergleichbar ist mit IBMs Rekordjahr 2007“, so Palmisano in dem Interview. „Etwa 60 Prozent aller IBM-Mitarbeiter erhalten eine Gehaltserhöhung. Davon generell ausgenommen sind weltweit alle Executives, was angemessen ist. Wir kürzen also nicht die Gehälter.“

[Link] [Photo hyku/cc]

Mehr bei TechFieber zum Thema: , , ,

Antwort schreiben