Disney setzt auf Pay-Content: Bezahl-Seite für Filme, TV-Shows und Games

24. Juli 2009 | by TechFieber.de

screenshot_disney_com-go-com-small by you.

Das Revival des Pay-Content kommt. Mit Sicherheit. Als Vorreiter in Sachen „Content gegen Kohle“ versteht sich seit jeher der Unterhaltungsriese Disney, der dem Entertainment-Fachblatt „Variety“ zufolge eine Bezahl-Webseite für Filme, TV-Shows, Computerspiele und andere digitale Inhalte starten will.

Laut Disney-CEO Bob Iger ist die Zeit längst reif für Bezahl-Inhalte im Internet. Konsumenten seien inzwischen schließlich bereit, für hochwertigen Content im Netz zu bezahlen, so Eiger bei einer Konferenz in Pasadena. Entsprechend arbeite der Disney-Konzern nun daran, Online-Bezahl-Inhalte verschiedenster Formen zu entwickeln.

Dabei ist der Hollywood-Krösus eigentlich ein schwer gebranntes Kind in Sachen Pay-Content.
Kurz nach der Jahrtausendwende erlebte der Micky-Maus-Konzern mit der Disney Internet Group ein digitales Waterloo – mit dem äußerst ehrgeizig gestarteten Disney-Unterhaltungsportal Go.com verbrannte man mehrstellige Millionenbeträge.

Go.com wurde im Januar 2001 geschlossen. Der damalige Disney-Chef Michael Eisner bezifferte den Verlust der Disney Internet Group auf über 1,5 Milliarden Dollar seit der Gründung der Disney-Web-Division im Jahr 1998.

[Link]

Mehr bei TechFieber zum Thema: , , , , , , , , , , ,

Kommentare (2)

  1. Torsten says:

    sollen ruhig kommen, micky, goofy und donald mit ihrem bezahl content ;)

  2. Felix084 says:

    Pay-Content ist eine Totgeburt. Basta. Die Gratis-Kultur im Netz istz nicht mehr zu stoppen. Sorry Micky! Sorry Disney!

Antwort schreiben