Speicher-Pionier SanDisk überrascht mit Profiten

23. Juli 2009 | by TechFieber.de

sandisk mp3 player by you.

Krisenzeiten zum Trotz, mit Computer-Speicher lässt sich dieser Tage scheinbar jede Menge Geld verdienen. Eindrucksvoll belegt dies nun der Eigenangaben zufolge weltgrößte Produzent von Flash-Datenträgern, die Firma SanDisk aus der Silicon-Valley-Gemeinde Milpitas mit ihren Quartalszahlen: Das erwirtschaftete Plus des Flash-Pioniers liegt deutlich im zweistelligen Millionenbereich.

Laut dem vorgelegten Quartalsbericht hat SanDisk im vergangenen Quartal einen Umsatz in Höhe von über 730 Millionen Dollar erwirtschaftet, nach einem Gesamtumsatz von 816 Millionen Dollar im Vorjahreszeitraum. Ferner sei ein Nettogewinn von 52,5 Millionen Dollar respektive 0,23 Dollar je Aktie generiert worden.

Laut Sandisk-CEO Eli Harari sei das positive Ergebnis insbesondere der verbesserten Preissituation und höheren Lizenzeinnahmen zu verdanken. Neben Speichern versucht SanDisk mittlerweile mehr und mehr auch im Markt für digitale Musikplayer und „Personal Media Player“ (PMP) punkten zu können – bislang jedoch nur mit mäßigem Erfolg.

Mobile Digi-Entertainment-Gadgets wie der Sandisk Sansa, der Sansa Fuze (siehe Bild oben) oder der Sansa slotRadio bleiben weit hinter den Erwartungen zurück und haben kaum eine Chance gegen den Platzhirsch iPod bzw. iPhone von Apple.

Das 1988 gegründete Unternehmen beschäftigt über 3.000 Mitarbeiter weltweit. Sandisk hält unter anderem auch über 860 US-amerikanische Patente und 550 in anderen Ländern.

Zum Thema:



Mehr bei TechFieber zum Thema: , ,

Antwort schreiben