Sharkoon Anti-Vibe Magnetic: Mehr Kühlung, weniger Vibration

23. Juli 2009 | by Fritz Effenberger

PC-Gehäuse sind traditionell aus Stahlblech gefertigt. Das hat Gründe: Das Zeug ist nicht nur billig, sondern hält auch am besten die elektromagnetische Strahlung zurück, die von den PC-Bauteilen produziert wird. Deren Mikrowellen liegen nämlich im selben Frequenzband wie bei Handys… und Mikrowellenherden. Richtig total gesund ist das also vielleicht nicht.

Zusätzlicher Vorteil: Man kann Magneten an das Case dranklipsen, ähnlich wie an die Kühlschranktür. Klar: Übertreiben soll man es nicht mit dem Magnetismus, sonst reagieren die überwiegend magnetisch operierenden Datenspeicher eingeschnappt.

Deswegen sind die Magneteinlagen im Sharkoon Anti-Vibe Magnetic auch eher minimal ausgeprägt, eben so stark, dass der Lüfter-Antivibrationsrahmen innen im Case hält, ohne dass man zum Schraubenzieher greifen muss, und dennoch seinem PC etwas lebensverlängernde zusätzliche Kühlluft spendieren kann. Prima Idee. Ab Anfang August für 4,89 Euro (80mm) bzw. 5,89 Euro (120 mm) zu haben.

[Link]

Mehr bei TechFieber zum Thema: , , , ,

Antwort schreiben