Kino-Riese Warner Bros. beobachtet Kinobesucher mit Nachtsichtgeräten

23. Juli 2009 | by TechFieber.de

Assigment: "A Mistake" by We Are the Metting's.

Big Warner is watching you: Kaum zu glauben, aber wahr, der Hollywood-Riese Warner Bros. beobachtete Kinobesucher in Magdeburg mit Nachtsichtgeräten. Warum nur, werdet ihr euch wundern?! Nein, nicht aus voyeuristischer Neugierde, sondern um illegale Aufzeichnungen des neuen Harry-Potter-Films zu unterbinden.

Wie die „Volksstimme“ berichtet, fielen Besuchern des Cinestar-Kinos in Magdeburg, die sich “ Harry Potter und der Halbblutprinz “ ansahen, Mitarbeiter einer Sicherheitsfirma auf, die sich während der Filmvorführung links und rechts der Leinwand postiert hatten und „den Besucherraum mit Hilfe kameraähnlicher Geräte beobachteten“.

Laut Kinobetreibern sollen die Sicherheitsleute im Auftrag von Warner Bros. von Mittwoch bis Sonntag vergangener Woche jede „Harry Potter“-Vorführung kontrolliert haben.

Warner-Sprecher Bert Buellmann rechtfertigte die Aktion. Datenschützer leiten dennoch eine Überprüfung der Kino-Überwachung ein.

[via] [Photo: We Are the Metting/cc]

Mehr bei TechFieber zum Thema: , , , , ,

Antwort schreiben