Bang & Olufsen BeoTime: Ästhetischer Weckdienst für Morgenmuffel

16. Juli 2009 | by Silvia Kling

Bang & Olufsen BeoTime clock-remote by you.

Aufstehen ist nicht jedermans Sache. Und wem dann in aller Früh schrilles Gebimmel gleich den letzten Nerv raubt, der sollte sich vielleicht mal flötengleich aus den Träumen erwecken lassen. Das ist ab September möglich mit Bang & Olufsens BeoTime-Wecker, der elegant-schlank nicht nur den morgendlichen Weckdienst übernehmen kann, sondern auch noch als Fernbedienung herhalten soll.

Der Flötenwecker kann wahlweise mit einem Alarmton, dem Lieblingsradiosender oder der favorisierten CD in Wohlfühl-Weck-Aktion treten und ganz drahtlos mit anderen Bang-&-Olufsen-Geräten kommunizieren, etwa der HiFi-Anlage oder dem Fernseher. Gesteuert werden können beispielsweise auch Lautsprecher und Beleuchtung. Das Gerät schaltet sich selbst zum vorgegebenen Zeitpunkt aus und versetzt alle anderen B&O-Gadgets im Zimmer nach 120 Minuten in den Standby-Modus.

BeoTime soll für 320 Euro zu haben sein.

[Link]

Mehr bei TechFieber zum Thema: , , , , , , , , ,

Antwort schreiben