YouTube zieht den Stecker für den IE 6

15. Juli 2009 | by Fritz Effenberger

Nachdem schon das Social Network Digg angekündigt hatte, den Microsoft Internet Explorer 6 in Rente zu schicken, bekommen Nutzer des längst veralteten Microsoft-Browsers auch auf der beliebtesten Videoplattform YouTube ein Warnmeldung zu sehen. Ihr Browser würde bald nicht mehr unterstützt, man solle bitte auf IE 8, Chrome oder Firefox 3.5 wechseln.

Interessant in diesem Zusammenhang sind Zahlen, die von Digg unter seinen Nutzern erhoben wurden, demnach sind es vor allem Firmen, die noch den alten, virenanfälligen IE 6 einsetzen. Zuhause greifen Surfer weit häufiger zu modernen Browsern. So oder so dürfte die um sich greifende Ablehnung des alten IE 6 unter Internetdiensten den Nutzeranteil von Microsoft-Software weiter schmälern.

[Link]

Mehr bei TechFieber zum Thema: , ,

Kommentare (4)

  1. Felix81Berlin says:

    Tja, da sieht man mal wieder wie die Zeit vergeht! War der der acht Jahre alte IE6 seinerzeit doch ohne Frage technologisch führend. Nun heißt es es eben AB IN DIE TONNE (das aber mit Wonne!!!) ;)

  2. BrowserMan says:

    Mitunter muß man ja auch bedenken, daß der alte IE mittlerweile bei Website-Betreibern massive Kosten verursacht, da der IE6 verschiedene Web-Standards anders darstellt und umsetzt als andere neue (bzw. aktuelle) Browser wie etwa Firefox oder Chrome oder der neuere IE8 das tun

  3. Faq says:

    Ich bin auch der Meinung dass man nicht ewig die alten Browser unterstützen muss.

  4. Henman says:

    Endlich werden mal Zeichen gesetzt…

Antwort schreiben