[Update] Vorbestellungen: Windows 7 feiert Verkaufsstart in Deutschland – und ist sofort ausverkauft

15. Juli 2009 | by Alex Reiger

windows7-home-premium-edtion by you.

Der Redmonder Software-Riese Microsoft und zahlreiche Computer-Händler haben in Deutschland heute offiziell den Verkaufsstart für das neue Windows-Betriebssystem Windows 7 eingeläutet und mit einer Sonder-Verkaufsaktion begonnen. Ab sofort kann ein begrenztes Kontingent von „Windows 7 Home Premium“ für einen besonders günstigen Einführungspreis von 49,97 Euro vorbestellt werden.
Für diesen Preis ist Win7 wahrlich ein Schnäppchen. Denn nach Ablauf der Vorverkaufsaktion wird Windows 7 schließlich mit folgenden Preisen zu Buche schlagen: „Windows 7 Home Premium“ kostet 119 Euro, „Windows 7 Professional“ kostet 285 Euro und „Windows 7 Ultimate“ kostet gar satte 299 Euro.
Wie Golem berichtet, beteiligen sich laut Microsoft neben Amazon auch Conrad, Expert, Media Markt und Saturn an der Aktion.

Die ersten Windows-7-Lieferungen sollen ab dem 22. Oktober 2009 verschickt werden. Volume-License- sowie MSDN- und Technet-Kunden sollen hingegen deutlich früher an Windows 7 herankommen.

Von der Amazon-Bestellseite verlautet folgender Hinweis:

Bitte beachten Sie…
1.) Windows 7 ist in Europa nicht als Update erhältlich. Deshalb ist eine komplette Neuinstallation notwendig.
2.) Um nach der Installation von Windows 7 ins Internet gelangen zu können, benötigen Sie einen Webbrowser. Stellen Sie deshalb sicher, daß Sie vor der Installation z.B Internet Explorer, FireFox, Chrome, Opera oder einen anderen Webbrowser auf CD-ROM oder USB-Stick besitzen.
3.) Sie haben die Möglichkeit, auf allen Windows 7-Produktseiten bei Amazon den Internet Explorer 8 kostenlos zusammen mit Ihrer Windows 7-Version zu bestellen. Klicken Sie dazu auf „Beides in den Einkaufwagen“ auf der jeweiligen Produktseite.

Vorbestellte Produkte werden Ihnen erst zum Zeitpunkt der Auslieferung in Rechnung gestellt!

[Update 9:56 Uhr] Kaum gestartet, ist die ganze Aktion scheinbar auch schon wieder gelaufen – zumindest bei Amazon ist das billige Win7-„Sonderkontingent“ bereits ausverkauft.

Wer hat eine Version ergattert? Bitte melden! Oder war die ganze Aktion etwa nur ein PR-Gag …?

Mehr bei TechFieber zum Thema: , , , , , , ,

Kommentare (9)

  1. Tobi says:

    Das „begrenzte Kontingent“ müssen nur wenige Lizenzen gewesen sein. Bei Amazon war Win7 zwischen „in den Einkaufswagen legen“ und „zur Kasse gehen“ ausverkauft. Ein billiger Marketing-Gag.

  2. oh, ja das scheint mir auch so …

  3. Tobi says:

    Update: Bei Alternate hab ich um 11:44 noch ne Version bekommen.

  4. Frankinho says:

    Na ja, scheinbar sollen ja die Server von Amazon zusammengebrochen sein. Komisch ist nur, daß die Bestellungen auch bei anderen Händlern nicht gingen

  5. Heini says:

    Ich hab gestern schon eine auf notebooksbilliger.de ergattert!
    Und heute nochmal eine von alternate…

  6. simonM says:

    das riecht doch echt nach pra-aktion! schon um 9.00 Uhr heute morgen bei amazon war das schnäppchen Windows 7 für 50 Euro nicht mehr vorzubestellen wollte und man bekam nur eine fehlerseite zu sehen.

  7. Stefan Gräther says:

    Schade eigentlich, ich hätte Windows7 schon gerne ausprobiert. Und bei dem Preis macht man ja nichts kaputt. Schlechter als Vista kann es auch nicht sein. Nur Schade eben, daß der Run auf die Vorverkaufsversionen so überraschend groß war.

  8. gut zu hoeren! danke fuer die rueckmeldung

  9. Performance7 says:

    ich bin sehr skeptisch, was Windows7 tatsächlich bringen wird. denn eine aufpolierte oberfläche und dazu paar neue features sind nicht immer gut für die rechner-performance. also könnte es mit dem windows7-spaß schnel vorbei sein, sofern man nicht auch gleich nen neuen rechner dazukauf.

Antwort schreiben