Zweckentfremdet: NYPD warnt vor Handy als Waffenlager

8. Juli 2009 | by Silvia Kling

Neue Zusatzfunktion für Handys. Mobiltelefone können auch ganz unerwartete Dienste leisten – sehr zum Missfallen der New Yorker Polizei. Wie Newsday.com aus Polizeikreisen erfahren haben will, schärft das New York City Police Department derzeit seinen Polizisten ein, dass insbesondere das T-Mobile Sidekick und andere Handhelds auch als Waffenversteck dienen können. Im Akkufach der Geräte sollen immer wieder Rasierklingen versteckt werden.

Das NYPD weist seine Beamten routinemäßig auf unerwartete Waffenverstecke oder abartige Waffenkreationen aus alltäglichen Gegenständen hin.

Vielleicht werden wir künftig am Flughafen auch das Akkufach unserer Handys zu öffnen haben.

[Link] [via]

Mehr bei TechFieber zum Thema: , , , , , ,

Antwort schreiben