Tech-Krise: Globaler PC-Markt stürzt 8 Prozent ab; HP bleibt die Nummer 1

20. Juni 2009 | by TechFieber.de

HP-Pavilion-Elite-m9600 by you.

Die Zahlen sind äußerst ernüchternd: Gemäß Studien der US-Marktforscher von iSuppli ist der globale PC-Markt im ersten Quartal 2009 um mehr als acht Prozent (genau 8,1 Prozent) eingebrochen – seit sieben Jahren wurden nicht mehr so wenig Computer verkauft.

In den ersten drei Monaten 2009 sanken die ausgelieferten PC-Stückzahlen von 72 Millionen Computer im Vorjahreszeitraum auf nun nur noch 66,5 Millionen Rechner. Im Vergleich zum vierten Quartal 2008, als noch 77,6 Mio PCs verkauft wurden, ergibt sich sogar ein Rückgang um 14,4 Prozent.

Laut iSuppli ist nach wie vor Hewlett-Packard (im Bild ein HP-Pavilion-Elite-m9600) der weltgrößte Computerbauer mit einem Marktanteil von rund 20 Prozent. HP lieferte im ersten Quartal 2009 rund 13 Millionen PCs aus – und damit etwa ebenso viele Rechner wie im Vorjahreszeitraum 2008.

Erz-Rivale Dell rangiert weiterhin auf Platz zwei hinter HP, obwohl der Marktanteil der Texaner von 15 Prozent im ersten Quartal im Jahr 2008 nun in Quartal I im Jahr 2009 auf 13 Prozent Marktanteil einbrach.

Die Zahl der von Dell verkauften Computer soll ingesamt um 19 Prozent zurückgegangen sein (auf nun 8,8 Mio Einheiten in den ersten drei Monaten 2009)

Link]

Mehr bei TechFieber zum Thema: , , , , , , ,

Antwort schreiben