Chip-War: AMD stürmt vor, Intel verliert Marktanteile

12. Juni 2009 | by Fritz Effenberger

Im Siegeszug des Atom-(Chips) konnte sich Prozessorgigant („Chipzilla“) Intel über das letzte Jahr hinweg stetig verbessern. Zuletzt, also Ende 2008, betrug der Marktanteil an Computerchips mit „Intel inside“ 81,6 Prozent.

Und obwohl Erzkonkurrent AMD keinen direkten Netbook-Chip anbietet konnte er dem übermächtigen Gegner 2,3 Prozentpunkte an Marktanteilen abluchsen. Diese Zahlen wurden vom Branchenbeobachter iSuppli ermittelt.

Die erfolgreich geführten Kartellbeschwerden mögen ihren Teil dazu beigetragen haben, wichtiger ist aber wohl das glänzende Preis-Leistungsverhältnis der AMD Athlon- und Phenom-Prozessoren, vor allem im unteren und mittleren Preissegment.

AMD konnte damit seinen Abwärtstrend stoppen, was alle Computernutzer, unabhängig von der persönlichen Chip-Präferenz begrüssen sollten: Schliesslich kann nur AMD dem Halbleiter-Weltmarktführer Intel die Stirn bieten, eine Konkurrenzsituation herstellen und damit für bessere Endverbraucherpreise sorgen.

[Link]

TechStats

Intel Intel, the world leader in silicon innovation, develops technologies, products and initiatives to continually advance how people work and live. Additional information about Intel is available at www.intel.com/pressroom and blogs.intel.com.

- Via TechFever Network http://www.techfever.net / PressRoom 2.0 [Press Release 02/11/2008 ] Weiterlesen

TechStats powered by TechFieber

Mehr bei TechFieber zum Thema: , , , ,

Antwort schreiben