[E3] Xbox live nun mit Twitter, Facebook und Last.fm – cooles Project Natal

1. Juni 2009 | by Alex Reiger

twitter_xbox_live by you.

Microsoft hat soeben auf der E3-Spielemesse in Los Angeles neue Funktionen der MS-Spielekonsole Xbox live vorgestellt. Der Clou unter den neuen Xbox-Features: Die Microsoft-Daddelmaschine kann nun auch Kurznachrichten über den florierenden MikroNews-Dienst Twitter absetzen.

Dauervernetzte Vielspieler wird’s freuen – können die doch nun live während des Gamens via Twitter Messages austauschen. Außerdem ist in das „Xbox Live“-Dashboard nun auch das weltgrößte Social Network Facebook sowie der Internet-Musiksender Last.fm integriert („Gold Xbox Live“-Mitglieder dürfen sich über Gratis-Musik-Streams auf ihre Konsole freuen).

Zudem äußerst spannend: Die sogenannte „full-body motion control“ namens „Project Natal“, die es erlaubt, ohne jeglichen Controller, Control-Pad oder Joystick, sondern nur über Körperbewegungen und die Stimme eines Spielers Kommandos auf dem Bildschirm umzusetzen (ergo zu spielen);  ganz egal ob durch Kicken, Treten oder Hüpfen. Dafür ist ein kleiner Sensor-Zusatzadapter mit Kamera und Multiarray-Mikrofon-TV-Schirm notwendig, das ist alles (siehe Video unten).

Die Demos sehen äußerst lustig aus – keine Frage, die Nintendo Wii wird sich warm anziehen müssen gegen „Project Natal“, das übrigens mit allen Xbox-360-Systemen kompatibel sein soll.

Bezüglich interessanter neuer Spiele präsentierten die Redmonder etwa das Kampfspiel „Metal Gear Solid“.

Zum Thema:

The Next Big Feature Of Xbox Live: Twitter!

Mehr bei TechFieber zum Thema: , , , , , , , , , , , , , ,

Antwort schreiben