Besser suchen mit Microsoft: Neue Web-Suche Bing gestartet

1. Juni 2009 | by TechFieber.de

bing, MS, microsoft by you.

Und es hat „Bing“ gemacht. Leute, es ist soweit – früher als erwartet: Die Microsofties können es scheinbar nicht mehr erwarten, verlorenes Terrain im Geschäft mit der Internet-Suche gutzumachen, und haben daher heute still und leise die neue Microsoft-Suchmaschine Bing (www.bing.com) im Netz freigeschaltet.

Und schon ein erster Blick auf das neue Bing-Interface macht deutlich, auf wen es Microsoft mit der neuen Suchmaschine abgesehen hat: den amtierenden Web-Such-Weltmeister Google. Denn das ziemlich simple Bing-Interface aus Redmond ähnelt dem von Google.com doch schon arg. Dasselbe gilt für die „Backend-Navigation“ bei Bing, sprich die Einstellungen.

Der Betastart für die hochgehypte Such-Seite, die MS mit einer 100 Millionen Dollar teuren Werbekampagne promotet und schon mal hochtrabend „Entscheidungsmaschine“ nennt, war eigentlich erst für den 3. Juni 2009 geplant.

Bei Microsoft nennt man Bing „Entscheidungsmaschine“, da die Search Engine infohungrigen Web-Nutzern dabei helfen soll, online bessere und schnellere Entscheidungen treffen zu können. Der Fokus von Bing liegt dabei auf vier Bereichen: Kaufentscheidungen treffen,  Reisen planen, Gesundheitszustände erforschen sowie lokale Geschäfte finden.

Nachdem nun die Beta-Startphase eingeläutet wurde, dürfen wir ja alle ausprobieren, wie sinnvoll oder praktisch Bing tatsächlich ist. Daran wird sich nicht zuletzt schließlich entscheiden, ob Bing tatsächlich gegen den Suchriesen Google punkten kann.

Wir freuen uns über eure ersten Erfahrungsberichte mit Bing, gerne via E-Mail oder als Kommentar hier unter dem Artikel.

Zum Thema:

Mehr bei TechFieber zum Thema: , , , , , ,

Comment (1)

  1. […] bequem gestalten. (Oder, wie Microsoft gerne möchte, die Entscheidungsfindung mit der “Entscheidungsmaschine“.) Die mobile Version der Suchmaschine des Redmonder Software-Riesen ist unter m.bing.com zu […]

Antwort schreiben