[Apfelgerücht] Air ist das neue Netbook

28. Mai 2009 | by Fritz Effenberger

Apple hat grade kein schönes Leben. Nicht nur, dass der eigentlich innovative Hersteller sich ständig vorwerfen lassen muss, seine Produkte wären teurer als Billig-Notebooks der Konkurrenz. Auch das Fehlen von Netbooks im Produkt-Portfolio wird dem Obstelektronikhändler schwer angekreidet.

Jetzt mehren sich die Stimmen, die das superflache Macbook Air als Apple-internen Netbook-Bewerber ansehen. Dazu muss das flutschige Klapprechengerät aber erheblich billiger werden. Die erwähnten „Stimmen“ flüstern hier etwas von 1299 US-Dollar, was immer noch teurer ist als die üblichen Netbooks, dafür aber eine neue „Netbook-Luxus-Klasse“ einrichten könnte.

Denn, Hand aufs Herz, die winzigen Email-Books von Asus, Acer, Dell oder anderen bieten nur das allernötigste, und davon nicht einmal reichlich. Ob im Zuge der Umwidmung auch das 13,3inch Display des Air kleiner wird, und damit in die Netbook-Grössenordung gerät, oder ein kleineres Air dazu entwickelt wird, bleibt derzeit der Spekulation überlassen.

[Link]

Mehr bei TechFieber zum Thema: , , , ,

Antwort schreiben