Das Ende der Apple-Klone: Psystar ist pleite

27. Mai 2009 | by Alex Reiger

psystar computers by you.Underdog am Ende: Psystar, Hersteller von Billig-PCs mit Apple-Betriebssystem, hat überraschend Insolvenz angemeldet. Der Mac-Klon-Hersteller versucht derzeit vor einem Gericht in Florida Gläubigerschutz zu beantragen – während in Kalifornien das Gerichtsverfahren mit Apple noch im vollen Gange ist.

Entsprechend vermuten zahlreiche Beobachter, dass Psystar sich damit den massiven Klagen von Apple wegen Copyright-Verletzungen entziehen will. Ein Konkursantrag (Chapter 11) stoppt in den USA schließlich alle Gerichtsverfahren gegen Unternehmen. Der Verkauf der der Psystar-Produkte darf jedoch weitergeführt werden.

Apple versuchte bereits in zahlreichen Prozessen erfolglos, den Macintosh-Kloner in die Knie zu zwingen, und forderte immer wieder, aufzuklären, wer die bislang unbekannten „Hintermänner“ von Psystar sind. Kommende Woche, am 5. Juni, sollte es nun soweit sein, Psystar ist vorgeladen, in einer mündlichen Verhandlung vor einem Gericht in Kalifornien seine Kapitalgeber zu benennen.

Zudem muss das Unternehmen seine Bilanzen offenlegen, die Psystar bisher noch unter Verschluss hielt.

[Link][via]

Mehr bei TechFieber zum Thema: , , , , , , , , ,

Kommentare (2)

  1. Webnews.de says:

    Das Ende der Apple-Klone: Psystar ist pleite…

    Underdog am Ende: Psystar, Hersteller von Billig-PCs mit Apple-Betriebssystem, hat überraschend Ins…

Antwort schreiben