ISDN Trouble: Telekom kündigt Kunden Anschlüsse

24. Mai 2009 | by Silvia Kling

Bizarres passiert dieser Tage auf dem deutschen Telekom-Markt: Branchenprimus Deutsche Telekom scheint ihre Kunden loswerden zu wollen. Laut Berichten der „Welt“ zufolge droht die Telekom vielen Kunden mit älteren Verträgen bei ISDN-Anschlüssen und Internet-Zugängen völlig aus dem Blauen heraus mit der Kündigung.

Denn der Bonner Konzern möchte am liebsten beides im Paket verkaufen – daher empfehlen die T-Leute einen Wechsel auf das DSL/Telefon-Komplettpaket „Call & SurfComfort“ mit Doppel-Flatrate fürs Web-Surfen und Telefonieren im Festnetz. Günstigere Tarife bleiben unerwähnt.

Zudem pikant: Erst auf den zweiten Blick wird bei den Neu-Angeboten deutlich, dass sich der offerierte „Comfort“-Tarif zwei Jahre lang nicht abbestellt werden kann.

Kundenbindung nennt man wohl anders.

[Link]

Mehr bei TechFieber zum Thema: , , , , , , , ,

Comment (1)

  1. Gregor Streng says:

    Also ich finde das ist ‚Kundenbindung ‚ par excellance.
    Ob es Kundenfreundlich ist steht auf einem anderen Stern ;-)

Antwort schreiben