[Winnenden] Amokläufer Tim K. stellte Amok-Recherchen im Netz an

22. Mai 2009 | by Silvia Kling

winnenden_amoklauf-zeitung_killerspiele-offener_brief by techfever.Zweieinhalb Monate nach dem Amoklauf im baden-württembergischen Winnenden wurde nun bekannt, dass sich der Todesschütze Tim K. über ähnliche Taten im Internet informiert hat. Einen entsprechenden Ermittlungsbericht veröffentlichte heute die zuständige Staatsanwaltschaft in Waiblingen.

Der 17-jährige Schüler, der dem Bericht zufolge sehr viel Zeit am Computer verbracht haben soll, informierte sich detailliert über die Amokläufe in den USA an der Columbine High School im Jahr 1999 sowie am Gutenberg-Gymnasium in Erfurt.

Tim K. erschoss am 11. März 2009 in der Albertville-Realschule in Winnenden und bei einem Autohändler in nahegelegenen Wendlingen insgesamt 15 Menschen und sich selbst.

Über das Motiv des Täters herrscht weiterhin Rätsel raten.

Verwandte Artikel

Mehr bei TechFieber zum Thema: , , ,

Antwort schreiben