Schockierend: Apple iPhone setzt uns unter Strom

21. Mai 2009 | by Silvia Kling

apple_ipod_shuffle_new_6 by you.

Apple elektrisiert viele unter uns, seit jeher. Und jetzt sogar ganz offiziell. Der Computer-Pionier aus Cupertino informiert iPod- und iPhone-User auf seinen amerikanischen Support-Seiten über statische Entladungen, die auftreten können. Bei Gebrauch der Geräte  können via Ohrhörer kleine Stromblitze durchs Ohr jagen. Vor allem bei trockener Luft.

Man kennt das ja, statische Reibungselektrizität kann etwa schnell zu leicht schmerzhaften Berührungen mit Türklinken führen. Nicht sehr gefährlich, aber eben unangenehm.

Andere Hersteller hätten mit ähnlichen Problemen zu kämpfen, das sei alles andere als ein Apple-Problem und könne jede Art von Ohrhörer betreffen, wie auch gleich vermittelt wird. Und selbstverständlich hat Apple auch ein paar anti-statische Tipps auf Lager. Schließlich sollen iPod und iPhone für Vergnügen im Ohr und nicht für Gewitter sorgen. Also: Für erhöhte Luftfeuchtigkeit sorgen, sich ein anti-statisches Spray besorgen, die Hände mit anti-statischer Lotion versehen, mehr Baumwollklamotten tragen und seinen Player an heißen, trockenen Tagen einfach zu Hause lassen.

Alles klar?

Apple iPod earbuds are out to shock you

Mehr bei TechFieber zum Thema: , , , , , , ,

Antwort schreiben