Collaboration in Motion: Cisco will mobile Zusammenarbeit erleichtern

19. Mai 2009 | by TechFieber.de

Cisco by you.Das Silicon-Valley-Netzworking-Schwergewicht hat sich unter dem Schlogan „Collaboration in Motion“ dem ambitionierten Ziel verschrieben, die mobile Zusammenarbeit zu erleichtern – über das hauseigene kabellose „Cisco Unified Wireless Network“ versteht sich. Ziel der Initiative soll es sein, die Lücke zwischen Unternehmens-Netzwerken, Mobilfunk und hochleistungs-Wi-Fi-Netzwerken zu überbrücken und die Zusammenarbeit von jedem Arbeitsplatz zu ermöglichen.

Mehr Info und Pressemitteilung nach dem Seitenwechsel

„Collaboration in Motion“ erleichtert die mobile Zusammenarbeit

• Collaboration in Motion fasst verschiedene Collaboration-Tools zusammen
• Mobiler Arbeitsplatz wird zum gleichwertigen Büro
• Lücke zwischen Unternehmens-Netzwerken, Mobilfunk und Wi-Fi-Netzwerken geschlossen

MÜNCHEN. Unter der Strategie „Collaboration in Motion“ präsentiert Cisco heute neue Produkte und Services, um Collaboration auch über das kabellose Cisco Unified Wireless Network zu realisieren. Collaboration in Motion fasst die Dienste von WebEx, Cisco Unified Communications, Unified Wireless Network und Advanced Services in eine Produktlinie zusammen. Collaboration-Technologien lassen sich damit ganz einfach unterwegs vom mobilen Arbeitplatz aus nutzen und so den weltweiten Austausch der Mitarbeiter und damit die Innovationskraft in den Betrieben fördern.

Ziel der Collaboration in Motion Strategie ist es, die Lücke zwischen Unternehmens-Netzwerken, Mobilfunk und hochleistungs-Wi-Fi-Netzwerken zu überbrücken und Collaboration von jedem Arbeitsplatz zu ermöglichen.

Bei der Collaboration in Motion Strategie konzentriert sich Cisco im Bereich der Produkte und Service dabei auf fünf Investitionsbereiche. Neben der kabellosen Netzwerk-Plattform und Anwendungen von Dritt-Anbietern spielen auch das Arbeits-Erlebnis (Workspace Experience) an sich, weitere Technologie-Partner und professionelle Services eine große Rolle.

Die Highlights im Überblick:

Workspace Experience
Cisco erweitert seine Strategie dahingehend, Netzwerk-Dienste einer ständig wachsenden Anzahl an Geräten zur Verfügung zu stellen, dabei aber die Verbindung mit einem kabellosen Netzwerk zu vereinfachen. Mit der Cisco WebEx Meeting Center Version 1.2 bietet Cisco bereits eine Applikation für das iPhone von Apple an, um das Gerät intuitiv für Konferenzen nutzen zu können.

Darüber hinaus starte Cisco das Cisco Compatible Extensions Program, um die Bedürfnisse einer sich ständig ändernden Geräte-Landschaft zu erfassen. Das neue Cisco Compatible Extensions Program unterteilt dazu die Funktionen in vier Services: Management, Collaboration, Grundlagen und kontextbezogene Anwendungen. Das Programm ermöglicht Geräte-Herstellern, die relevanten Dienste für ein spezifisches Gerät auszuwählen. Hersteller wie Intel, Broadcom, Texas Instruments oder Atheros unterstützen dieses Programm bereits.

Wireless Network Platform
Als führender Anbieter der 802.11n Wireless-Technologie bietet Cisco jetzt den neuen Cisco 5500 Series Wireless Controller sowie weitere Lösungen, die Access Points, andere Controller oder Management an.

So ist der neue Wireless Controller für 802.11n Netzwerke optimiert und erhöht die Performance im Bereich der Datenübertragung im Bereich von Video- oder Rich-Media-Anwendungen. Zusätzlich vervollständigt die neue Cisco OfficeExtend Lösung das Cisco Virtual Office Portfolio. Für kleine und mittelständische Unternehmen stellt Cisco die neue Cisco 3310 Mobility Services Engine bereit. Diese unterstützt bestehende Mobility-Dienste, inklusive Kontextbezogene Anwendungen sowie ein Interface mit einer offenen API um auch mobile Anwendungen von Dritt-Anbietern nutzen zu können.

Mehr bei TechFieber zum Thema: , , , , , , , ,

Antwort schreiben