Android-Konkurrent von Intel und Nokia: oFono

Android-Netbooks sind grade das heisse Gerücht in der Tech-Szene. Wir werden ja bald sehen, wie die Performance dieser Spar-Klappis mit Google-Mobil-Linux in der wirklichen Welt kommt.

Inzwischen versuchen weitere Firmen, auf den Zug aufzuspringen und Softwareumgebungen für Geräte zu entwickeln, die kleiner sind als ein Notizbook und grösser als ein Mobiltelefon. In diese Kategorie gehört eindeutig das gemeinsam von Intel und Nokia angekündigte oFono, ein Betriebssystem auf Linux-Basis unter GPLv2.

Noch ist nur der Plan als solcher bekannt, die Modularität des OS und die angestrebte breite Palette von Geräten, die es unterstützen soll. Nicht aber ein Erscheinungstermin. Trotzdem: Interessant, was sich da alles zusammenbraut.

[Link]

One Response

  1. Robert Trebor 7. Juli 2009

Leave a Reply

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.