Browser-Krieg: Google will mit TV-Werbung seinen „Chrome“-Browser pushen

9. Mai 2009 | by TechFieber.de

Google Chrome Web Browser by you.Das gab’s noch nie: Google setzt auf Fernsehwerbung. Um im Browser-Krieg mit dem enttäuschenden hauseigenen Internet-Browser-Programm „Google Chrome“ gegen die Konkurrenz-Browser Mozilla Firefox, den Internet Explorer (IE oder auch MSIE genannt) von Microsoft und Apples Safari aufholen zu können.

Wie Studien von Net Applications belegen, blieb der Google-Browser bislang weit hinter den Erwartungen zurück. Google Chrome kommt gerade mal auf einen Marktanteil von 1,1 Prozent.

Der IE von Microsoft hält als Branchenprimus nach wie vor 67 Prozent am Browser-Markt. Mozilla Firefox hält 21,5 Prozent und holt kräftig auf – wird also schon von mehr als einem Fünftel aller Surfer genutzt. Apples Safari liegt bei  8,3 Prozent, Opera bei 0,7 Prozent Marktanteil.

Zum Thema:

Mehr bei TechFieber zum Thema: , , , , , , , , , , , , , , , ,

Kommentare (2)

  1. […] Browser-Krieg: Google setzt auf TV-Werbung um “Chrome”-Browser zu pushen […]

  2. Webnews.de says:

    Browser-Krieg: Google setzt auf TV-Werbung um „Chrome“-Browser zu pushen…

    Browser-Krieg: Google setzt auf TV-Werbung um „Chrome“-Browser zu pushen…

Antwort schreiben