Abartig: Vater quält seine Kinder mit elektronischem Hundehalsband

8. Mai 2009 | by Silvia Kling

oregon_man-kids-electric-dogIn den USA ist ein Vater festgenommen worden, der seine vier Kinder wortwörtlich wie Hunde behandelt hat. Todd Marcum aus dem Bundesstaat Oregon hat seinen Kindern im Alter von drei, sechs, acht und neun Jahren ein elektronisches Hundehalsband um den Hals gelegt und ihnen Stromstöße versetzt.

Nicht einmal aus erzieherischen Motiven, was unmenschlich genug wäre. Nein, weil er es für lustig hielt, wie er gegenüber Polizeibeamten ausgesagt haben soll. Der 41-Jährige wird sich vor Gericht für die Misshandlungen verantworten müssen.

Die Stromstöße eines elektronischen Halsbandes, die zu Trainingszwecken eingesetzt werden, seien nicht stark genug, einem Kind respektive Hund ernsthafte Verletzungen beizufügen, heißt es. Das betrifft ganz klar nur die körperlichen Folgen.

[Link] [via]

Mehr bei TechFieber zum Thema: , , , , , , , , , , , , , , ,

Kommentare (3)

  1. Webnews.de says:

    Abartig: Vater quält seine Kinder mit elektronischem Hundehalsband…

    In den USA ist ein Vater festgenommen worden, der seinen Kindern ein elektronisches Hundehalsband um…

  2. Naja, immer noch weniger schlimm als sexueller Missbrauch, der ja auch zu 95% innerhalb von Familien passiert.

  3. yep, rechte haste!

Antwort schreiben