Mini-Computer: Dell soll an Android-Netbooks arbeiten

7. Mai 2009 | by TechFieber.de

android wallpaper cupcake firmware for mobile os for gphone by you.

Erneuter Tiefschlag für Microsoft Windows – nun also auch von dem über Jahre hinweg so äußerst loyalen Partner Dell, der sich lange vehement gegen das alternative Linux-Betriebssystem sperrte: Der texanische PC-Discounter Dell arbeitet an einem Netbook auf Basis des Google-Betriebssystems Android.

Hinweise hierauf ergeben sich aus Informationen der Software-Firma BSquare, die derzeit eine Mobil-Version des Multimedia-Programms Adobe Flash Lite 3.17 entwickelt, das auf Dell-Netbooks mit Android laufen soll. Die Firma bezieht sich hierbei insbesondere auf das Dell Inspiron Mini 9 Netbook.

Nach HP,  MSI, Nokia und verschiedenen anderen kleineren Herstellern wie Skytone mehrt sich damit die Zahl der Computer-Bauer, die das ursprünglich nur für Smartphones entwickelte Gratis-Open-Source-Betriebssystem Android von Google nun auch auf den Mini-Laptops testen.

Google-Erzrivale Microsoft kann derart viel Bewegung im äußert florierenden Markt der Mini-Computer keinesfalls schmecken. Auch wenn Android für Netbooks und andere Mobil-Computer noch in den Kinderschuhen steckt (was enttäuschende Demo-Videos belegen) und die Verbraucher Windows auf ihren Netbooks favorisieren.

Allerdings fragt man ja das veraltete Windows XP und keinesfalls das „aktuelle“ Vista Betriebssystem nach. Und bis das neue Windows 7 vernünftig auf Netbooks laufen wird, haben die Android-Tüftler noch einige Zeit, das Kostenlos-OS für Netbooks zu optimieren.

Das Ringen um die OS-Vorherrschaft bei den PC-Winzlingen dürfte die kommenden Monate also noch spannend bleiben.

Zum Thema

Mehr bei TechFieber zum Thema: , , , , , , , , , , , , ,

Comment (1)

  1. Webnews.de says:

    Mini-Computer: Dell soll an Android-Netbooks arbeiten…

    Der texanische PC-Discounter Dell arbeitet an einem Netbook auf Basis des Google-Betriebssystems And…

Antwort schreiben