Web-Video: Hulu nun drittgrößtes Videoportal nach Youtube

29. April 2009 | by Alex Reiger

Hulu by techfever.Der Google-Internet-Video-Ableger Youtube bekommt massive Konkurrenz:  Das Web-Video-Serienportal Hulu.com wächst mit Riesenschritten und ist bereits zum zweitgrößten Videoportal der USA avanciert. Im März wurden bei Hulu.com laut heute veröffentlichten Comscore-Studien 380 Millionen Videos abgerufen.Nur eben Youtube (mit 5,9 Milliarden Video-Abrufen) und Fox Interactive/MySpace/FIM (mit 440 Millionen Video- Streams) liegen noch vor dem Internet-Video-Dienst Hulu.com, der gemeinsam von der News Corp. und NBC Universal betrieben wird. Web-Video-Branchenprimus Google/Youtube hält 41 Prozent am amerikanischen Online-Video-Markt.

Wie rasant Hulu zulegt, belegt, dass wir erst letzten Monat berichteten, dass Hulu gemäß comScore VideoMetrix zehn Millionen neue Nutzer gewinnen konnte und damit zur Nummer vier (hinter Yahoo,  Fox Interactive/MySpace und YouTube) unter den Video-Sites in den USA aufgestiegen war.

Und schön für deutsche Web-Nutzer:  Hulu soll bald auch nach Deutschland kommen. Darüber spekulierte zumindest die “Süddeutsche Zeitung“ Anfang des Monats.

Top U.S. Online Video Properties* by Videos Viewed

March 2009

Total U.S. – Home/Work/University Locations

Source: comScore Video Metrix

Property

Videos

(000)

Share (%) of

Videos

Total Internet

14,468,345

100.0

Google Sites

5,919,530

40.9

Fox Interactive Media

437,098

3.0

Hulu

380,102

2.6

Yahoo! Sites

334,724

2.3

Microsoft Sites

288,239

2.0

Viacom Digital

277,753

1.9

CBS Interactive

191,686

1.3

Turner Network

167,323

1.2

Disney Online

125,248

0.9

AOL LLC

105,237

0.7

*Rankings based on video content sites; excludes video server networks.  Online video includes both streaming and progressive download video.

Zum Thema:

Mehr bei TechFieber zum Thema: , , , , , , , , , , , , ,

Comment (1)

  1. peter says:

    Walt Disney: Medienkonzern beteiligt sich an Video-Portal Hulu

    http://aktien-boersen.blogspot.com/2009/04/walt-disney-medienkonzern-beteiligt.html

Antwort schreiben