Unterlassungserklärung: Google-Handys droht das Aus

29. April 2009 | by Alex Reiger

HTC Magic by you.Kaum in Deutschland auf dem Markt, droht den Google-Android-Handys HTC Magic und G1 hierzulande auch schon wieder das Aus: Das Oberlandesgericht Karlsruhe könnte die neuen Google-Smartphones nämlich aus deutschen Geschäften verbannen. Denn dort wird diesen Monat über eine von dem Münchner Patentverwalter IPCom erwirkte Unterlassungserklärung verhandelt. Und es könnte äußerst dicke kommen: Sollte der taiwanesische Hersteller HTC dabei unterliegen, droht ein Importverbot für alle UMTS-Handys des Unternehmens – womit auch der Vertrieb der Google-Handys auf Android-Basis nach Deutschland eingestellt werden könnte.

Das Landgericht Mannheim hatte schon Ende Februar entschieden, dass  HTC, der für Google das G1-Smartphone baut, UMTS-Patente der Münchener Firma IPCom verletzt.

In Deutschland wird das HTC Magic exklusiv von Vodafone vermarktet, das G1 ist bei der Telekom-Tochter T-Mobile im Programm.

Zum Thema:

Mehr bei TechFieber zum Thema: , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Comment (1)

Antwort schreiben