Naturdoku Home von Arthus-Bertrand und Besson: Filmstart im Kino und auf YouTube

28. April 2009 | by Silvia Kling

home-internet-video-movie-premiere-luc-besson-youtube by you.Luc Besson und Yann Arthus-Bertrand bestreiten globale Wege mit ihrem neuesten Projekt, dem Umwelt-Dokumentarfilm „Home“. Der Streifen des Kultregisseurs und des Fotografen aus Frankreich wird gleichzeitig zum Kinostart am 5. Juni auf Googles Videoportal YouTube zu sehen sein. Kostenlos, wie für YouTube-Streifen üblich, aber nicht für Kinofilme.

Arthus-Bertrand, der sich schon mit anderen Mammutprojekten zu Mensch und Natur einen Namen machte und bei „Home“ Regie führte, will ein größtmögliches Publikum mit seinem universellen Beitrag zu Naturschutz und Umweltproblematik aufrütteln. Und da kann es ja nur Sinn machen, das weltgrößte Videoportal als Zusatzplattform zu wählen. Entsprechend ist der 90-minütige Dokufilm in verschiedenen Sprachen, etwa Deutsch, Englisch, Französisch und Spanisch übersetzt.

Arthus-Bertrand zeigt in seiner Ode an die Welt Aufnahmen aus 54 Ländern und will zum Kinostart zeitgleich in 87 Ländern zu sehen sein. Neben Kino und Internet übrigens zugleich auch auf DVD und im Fernsehen. Ein internationales Medienevent also.

Zudem wird zum Filmstart, der symbolisch wertvoll auf den von den Vereinten Nationen initiierten „Tag der Umwelt“ gelegt wurde, auch Google Maps als weiterer Kanal genutzt. Über den Karten-Service des kalifornischen Suchmaschinenprimus können sich Nutzer mit Zusatzinfos zur Dokumentation und zu Umweltfragen versorgen. Auch wird über Google Maps gezeigt, wo der Film zu sehen ist.

Produziert wurde „Home“ von Besson, der für erfolgreiche Movies „Im Rausch der Tiefe“, „Léon – Der Profi“ oder „Das fünfte Element“ verantwortlich ist.

Mehr bei TechFieber zum Thema: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Comment (1)

Antwort schreiben