SMS-Marathon für neuen Weltrekord: 217000 Nachrichten, 26000 Dollar Gebühr

24. April 2009 | by Silvia Kling

I meant BONG by.

Alles hat seinen Preis. Auch das Senden von Textnachrichten. Das wussten auch Nick Andes, 29, and Doug Klinger, 30, die eine SMS-Flatrate in ihren Handyverträgen vereinbart hatten.

Die Freunde aus Pennsylvania wollten einen neuen SMS-Weltrekord aufstellen und tippten sich den ganzen März die Finger wund.

Andes schickte 140000 Textnachrichten, Klinger kam auf 70000. Insgesamt also 217000 SMS. Deepak Sharma aus Indien galt es zu übertreffen, der bereits 2005 mit über 182000 Texten die Palette hoch angelegt hatte. Das Haushaltsbudget aber, das sollte sicher nicht komplett gesprengt werden. Mit Telefongebühren in Höhe von 26000 Dollar. Genau den Betrag stellte T-Mobile Nick Andes anscheinend in Rechnung – trotz Flatrate. Das Rechnungsbündel war so gewaltig, dass allein dafür 27,55 Dollar Versandkosten fällig wurden.

Der Fall werde nun überprüft, heißt es. Und auch die Sache mit dem Weltrekord im Simsen erfordert noch Verifizierung. Dafür sind allerdings die Autoren des Guiness Buch der Rekorde zuständig.

Warten wir’s ab.

Zumm Thema:

Mehr bei TechFieber zum Thema: , , , , , ,

Antwort schreiben