Yes, Wii can: Nintendo Videogames sollen Schulkinder fit machen

8. April 2009 | by Silvia Kling

In New York City haben sich verschiedene öffentliche Schulen darangemacht, ihre Kids für Sport und Bewegung via Spielekonsolen zu begeistern. In einem Pilotprojekt setzen 25 Middle Schools Nintendos Wii Fit im Sportunterricht ein. Die Schulkinder sollen sich so vor dem Bildschirm mit Yoga, Jogging und Aerobic fit machen.

Alles, was Kids zum Schwitzen und in Bewegung bringt, kann zu befürworten sein, meint Lori Rose Benson, Leiterin des Department of Education’s Office of Fitness and Health Education. Und dennoch: Die Kosten des Wii-Fitness-Programms seien zu hoch, zu wenig Kinder können teilhaben.

An einer der Pilotschulen in der Bronx testen derzeit 25 Kinder das Programm. An fünf TV-Bildschirmen und Konsolen, die Nintendo gesponsort hat. Vier Stunden pro Woche kann so nach der Schule gesportelt werden.

Sollten sich private Sponsoren finden, soll das Projekt ausgedehnt werden.

[Link]

Mehr bei TechFieber zum Thema: , , , , , , , , , , , , , , , ,

Kommentare (2)

  1. Webnews.de says:

    Sportunterricht mit Nintento Wii fit: Yes, Wii can…

    US-Schüler sollen fit gemacht werden im Sportunterricht – via Spielekonsole. In einem Pilotprojekt …

  2. wii-mushroom says:

    Gute Idee, nur traurig, dass die Motivation zum Sporttreiben nicht mehr von alleine kommt, sondern einer Konsole bedarf.

Antwort schreiben