Wiedergeburt des C 64

30. März 2009 | by Fritz Effenberger

Ein asiatischer Billigrechner für “Schulzwecke” wird mittlerweile auch im Westen und unter der Bezeichnung “TC Computer” angeboten, für erstaunliche 49,99 US-Dollar. Dabei enthält die Kiste so ziemlich alles, was die Heimcomputer-Revolution vor 500 Jahren in den 80ern auslöste.

Vor allem einen 1 MHz 6502 Chip, 8 Bit natürlich. Der auf dem Foto erkennbare Slot nimmt Original Famicon Cartridges auf. Ausserdem mit im Lieferumfang: Keyboard, Maus, 2 Gamecontroller, Netzteil. (Mandarin-)Chinesisches Betriebssystem auf einer Cartridge, mit DOS-Prompt in englischer Sprache, Musik-Software.

[Link]

Mehr bei TechFieber zum Thema: , , , , , ,

Comment (1)

  1. Webnews.de says:

    Commodore C-64-Revival: Asiatischer Billigrechner für Schulzwecke…

    Für nur 50 Dollar wird ein asiatischer Billigrechner für “Schulzwecke” mittlerweile auch im We…

Antwort schreiben