Blockade: Telekom will Skype für iPhone und BlackBerry sperren

30. März 2009 | by TechFieber.de

skype-logo-bubble_09 by techfever.Wie die Wiwo soeben berichtet, hat die Deutsche Telekom angekündigt, das neue Skype-Programm (wir berichteten heute morgen und am Freitag) für das Apple iPhone sowie das RIM-Smartphone BlackBerry zu blockieren. Was zunächst klingt wie ein verfrühter April-Scherz scheint keinesfalls zum Lachen – denn die Telekom versteht angesichts der Gratis-Telefonie-Konkurrenz von Skype keinerlei Spass.

Als offiziellen Grund für die Skype-Sperrung gibt man den „Schutz der Netz-Performance“ an. Zum einen würde der VoIP-Dienst die Übertragungsgeschwindigkeiten im Mobilfunknetz verlangsamen oder das Netz überlasten, wenn Kunden per Internetverbindung über das 3G-Netz telefonierten.

Der wahre Grund für die Skype-Sperrung dürfte jedoch darin liegen, dass die Skype-Applikation Gratis-Telefonate ermöglicht und damit droht, das Kerngeschäft der Mobilfunkanbieter zu kannibalisieren.

Weltweit nutzen derzeit  über 400 Internet-User den Internet-Telefondienst der neben kostenlosen Telefonaten auch das Versenden von Instant-Messaging-Kurznachrichten erlaubt.
Verwandte Artikel:

Mehr bei TechFieber zum Thema: , , , , , , , , , , , ,

Kommentare (3)

  1. Webnews.de says:

    Skype-Sperrung: Telekom will Skype für iPhone und BlackBerry blockieren…

    Die Telekom hat angekündigt, das neue Skype-Programm für das Apple iPhone sowie den BlackBerry zu …

  2. […] absurderweise noch um die neue Skype-Applikation für das Apple iPhone zankt – sprich die Telekom (wir berichteten) –  und man in den USA noch auf den offiziellen Launch bei der Mobilfunkmesse CTIA in Las Vegas […]

  3. […] > Blokade: Telekom will Skype für iPhone und BlackBerry sperren […]

Antwort schreiben