[Igitt] Ekelpaket Handy: Ein Paradies für Keime

17. März 2009 | by Silvia Kling

Bacteria on Cellphone by TechfeverHandys haben viele Freunde. Winzig kleine Freunde. Mikroskopisch klein. Klingelt es? Bakterien bevölkern mit Freuden die mobilen Geräte, die unseren Alltag beherrschen. Denn, mal ganz ehrlich, wie oft reinigt man sein Handy, das tagein, tagaus in der schwitzigen Hand gehalten, mit feuchtem Atem angehaucht und kuschelig warm in der Tasche verstaut wird?

Einmal täglich? Zweimal im Monat? Oder etwa nur einmal pro Jahr?

Für eine Studie der Ondokuz Mayis Universität in der Türkei, publiziert in „Annals of Clinical Microbiology and Antimicrobials“, wurden die Mobiltelefone von 200 Doktoren und Krankenschwestern unter die Lupe genommen. Und es soll sich gezeigt haben, dass 95 Prozent der Geräte von mindestens einem Bakterientyp bevölkert waren. Jedes achte Handy sei von MRSA befallen, dem resistenten Supererreger, der vor allem auf Intensivstationen ein großes Probelm ist.

Gut, wir halten uns in der Regel nicht in einer Klinik auf. Aber es gibt ja da so praktische kleine Desinfektionstücher … Und vielleicht wollen wir auch  lieber nicht so ganz genau wissen, wer sich auf unseren Computertastaturen, Laptops, Fernbedienungen und so weiter tummelt.

[Link] [via]

Mehr bei TechFieber zum Thema: , , , , , , , , , , , , , , ,

Comment (1)

  1. Webnews.de says:

    [Studie] Ekelpaket Mobiltelefon: Fast jedes Handy von Bakterien bevölkert…

    Studien der Ondokuz Mayis Universität zufolge sind 95 Prozent aller Handys von Bakterien bevölkert…

Antwort schreiben