Hugo Chávez: 14-Dollar-Volkshandy für alle

10. März 2009 | by Silvia Kling

Der venezolanische Staatspräsident Hugo Chávez will seine Bürger mit einem Billig- Handy versorgen. Das 14-Dollar-Mobiltelefon, das ab Mai auf den Markt kommen soll, wird mit einem MP3-Player, Kamera und Radio ausgestattet sein.  Es soll „El Vergatario“ heißen und in China von Vetelca produziert werden, einem Unternehmen das der venezolanischen Regierung und der chinesischen Firma ZTE gehört.

400 Millionen Geräte pro Jahr sind geplant. Und das Volkshandy soll nicht nur in Venezuela, sondern in ganz Lateinamerika und dem karibischen Raum Abnehmer finden.

Chávez‘ Vorstoß wird sicher auf breiten Zuspruch unter den ärmeren Bevölkerungsschichten stoßen. Spielen iPhone und Co doch in einer deutlich höheren Preisliga.

Und weshalb erst lange auf ein ein Billig-Laptop für die Massen setzen, wo Mobiltelefone doch immer mehr zu Mini-Computern mutieren?

[Link] [via]

Mehr bei TechFieber zum Thema: , , , , , , , , , , , , ,

Kommentare (2)

  1. Webnews.de says:

    Hugo Chávez: 14-Dollar-Volkshandy für alle…

    Hugo Chávez, venezolanischer Staatspräsident hat eine technische Revolution im Sinn: Er will seine…

Antwort schreiben