Linux Verkaufsrenner auf Dell Netbooks

27. Februar 2009 | by Fritz Effenberger

Der kleinste (und mit ab 249 € billigste) Dell Klapprechner wird ungewöhnlich oft mit Linux statt Windows gekauft. Rechnet man bei Netbooks generell mit 90 % Windows XP und 10 % Linux, so wird der Inspiron 9 zu einem Drittel mit Ubuntu-Linux gekauft.

Wie Joanna Stern vom Laptopmag weiter erfahren hat, ist auch die Rückgaberate bei beiden Betriebssysteme gleich niedrig. MSI hatte zuvor gemeldet, bei den vergleichbaren Wind-Netbooks würden zehnmal soviele Linux-bestückte zurückgegeben wie solche mit MS OS.

[Link]

Mehr bei TechFieber zum Thema: , , , , , , , , , , , ,

Antwort schreiben