Amazon Kindle 2 “text to speech”-Kontroverse: Stammt die Digi-Stimme von Tom Cruise?

20. Februar 2009 | by Alex Reiger

tom-cruise_kindle-controversy by techfever.Die so soder so schon kontroverse Vorlesefunktion (“text to speech”) des neuen Amazon Kindle eBooks, des Kindle 2, wird um eine weitere, zumindest hierzulande noch kontroversere Komponente erweitert: Die digitalisierte Stimme, die aus dem neuen Amazon-eBook-Lesegerät Bücher vorlesen kann, könnte von Tom Cruise stammen – dem seit Jahren geliebhassten Scientology-Fanatiker und Schauspieler. Verschwörungstheoretiker befürchten natürlich schon das Schlimmste …

[Link] [via]

Mehr bei TechFieber zum Thema: , , , , , , , , , , ,

Kommentare (3)

  1. Eduardo sagt:

    Cruise ist häßlich. Wenn ich den schon seh!

  2. [...] Amazon Kindle 2 Kontroverse: Stammt die Digi-Stimme von Tom bCruise/b b…/b [...]

  3. [...] nicht durch den Kindle. Auch wenn die Vorlesefunktion schon sehr ausgereift ist und angeblich sogar mit der Stimme von Tom Cruise aufwarten kann: Die argumentative Verknüpfung von Vorlesen und Copyright hat in manchem Techie-Blog für [...]

Antwort schreiben